Häufige Fragen

Ungeziefer und Gerüche in der Biotonne

Bei Gerüchen und Ungeziefer in der Biotonne hilft nur eine möglichst rasche Leerung und Säuberung der Biotonne (z.B. mit einem Schlauch ausspritzen). Um Ungeziefer vorzubeugen empfehlen wir folgende Maßnahmen:

  • Abfälle bereits in der Küche oder der Anfallstelle mehrfach in Zeitungspapier einwickeln;
  • Auf allen Recyclinghöfen im Enzkreis gibt es Papiertüten für Vorsortiereimer zu kaufen, die nicht durchweichen.
  • Biotonne in den Schatten stellen;
  • Biotonne häufig leeren lassen;
  • Biotonne nach der Leerung auswaschen (Wasserschlauch, Hochdruckreiniger)
  • Kalkmehl in Schichten in die Biotonne streuen (erhältlich im Gartenfachhandel)
  • Ein paar Tropfen ätherisches Zitrusöl in Wasser vermischen und dann in der Tonne versprühen.
  • Innenseite des Deckels und den Rand immer mal wieder mit Essigwasser abwischen. Das verscheucht die Fliegen.
  • Auf keinen Fall sollte Insektenspray verwendet werden.

Bitte verwenden Sie keine kompostierbare Kunststofftüten, da diese nicht in der Vergärungsanlage verarbeitet werden können. Sie stören den Verarbeitungsablauf.

Standplätze von Biotonnen auf Privatgrundstücken, die die Nachbarn zum Beispiel durch Geruch stören, können nicht von diesen über das Abfallrecht belangt werden. Hier greift nur das Bürgerliche Gesetztbuch (BGB).

Zuletzt aktualisiert am 11.08.2020

Zurück