Häufige Fragen

Entsorgung von Energiesparlampen

Energiesparlampen enthalten ebenso wie Leuchtstoffröhren geringe Quecksilberanteile, die bei einer Zerstörung der Lampe in die Umgebungsluft entweichen. Das Umweltbundesamt (UBA) hat festgestellt, dass unmittelbar nach dem Bruch einer Energiesparlampe der Quecksilbergehalt in der Innenraumluft um ein Zwanzigfaches über dem Richtwert liegt. Obwohl die Konzentration nach intensivem Lüften deutlich gesunken sei, empfielt das UBA Kindern und Schwangeren, sich von zerbrochenen Energiesparlampen und deren Bruchstücken fernzuhalten.

Nicht mehr funktionierende Energiesparlampen werden bei der Schadstoffsammlung im Enzkreis, auf der Deponie in Maulbronn sowie bei manchen Einzelhandelsgeschäften (z.B. Bauhaus, DM) gebührenfrei zurückgenommen.

Weitere Informationen bei Lightcycle.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2019

Zurück