Logo des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft
E-Mail an einen Freund versendenDrucken

: : Termine heute : :

Samstag, 23.09.2017

Leerungen heute in:

-- heute keine Leerungstermine --


Recyclinghöfe geöffnet heute in:

Suche Name Recyclinghof

Maulbronn (Deponie):
08:00 - 12:15 Uhr

Suche Name Recyclinghof

Birkenfeld:
   08:30 - 11:30 Uhr

Suche Name Recyclinghof

Friolzheim:
   08:30 - 11:30 Uhr

Suche Name Recyclinghof

Ispringen:
   13:00 - 16:00 Uhr

Suche Name Recyclinghof

Keltern (Ellmendingen):
   13:00 - 16:00 Uhr

Suche Name Recyclinghof

Mühlacker (Lomersheim):
   13:00 - 16:00 Uhr

Suche Name Recyclinghof

Neulingen (Bauschlott):
   08:30 - 11:30 Uhr

Suche Name Recyclinghof

Niefern-Öschelbronn (Niefern):
   08:30 - 11:30 Uhr

Suche Name Recyclinghof

Königsbach-Stein (Königsbach):
   08:30 - 11:30 Uhr

Suche Name Recyclinghof

Straubenhardt (Conweiler):
   13:00 - 16:00 Uhr

Suche Name Recyclinghof

Wurmberg:
   13:00 - 16:00 Uhr


Einträge Erdaushubbörse:
Suche [1] | Biete [5]

letztes Gesuch:
Gesuch vom 19.04.2017

letztes Angebot:
Angebot vom 09.08.2017


Einträge Sperrmüllbörse:
Verschenke [3] | Tausche [1] | Suche [0]

Letzter Eintrag vom 04.09.2017

: : Schadstoffsammlung : :


Schadstoffmobil im Einsatz

Viele Produkte, die wir heute bedenkenlos verwenden, enthalten für Mensch und Umwelt schädliche Stoffe. Dazu zählen zum Beispiel Lösemittel in Farben, Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) in alten Kühlgeräten oder Altöle. Alle diese Stoffe sind giftig, können Grundwasser, Boden oder Luft verseuchen und müssen deshalb in speziellen Anlagen abgelagert, verbrannt oder wieder aufbereitet werden.

Schadstoffentsorgung aus Haushalten

Zweimal jährlich können Schadstoffe aus Haushalten (z.B. Farben, Lacke, Lösungsmittel, Batterien, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, LED-Lampen, Fotochemikalien, Pflanzenschutzmittel, Quecksilber, Säuren, Laugen, Putz- und Reinigungsmittel, Chemikalien usw.) in allen Gemeinde bei einem Schadstoffmobil kostenlos abgegeben werden. An 10 Samstagen finden zusätzliche Sammlungen in wechselnden Gemeinden statt.

Auflistung Schadstoffsammeltermine:        

Alle Schadstoffsammeltermine    


Altöl (Motoren- und Getriebeöl) wird nicht angenommen, denn die Verkaufsstellen sind verpflichtet, Altöl in der gekauften Menge kostenlos zurückzunehmen. Fragen Sie deshalb beim Kauf von neuem Öl immer nach der Rückgabestelle und bewahren Sie Ihren Beleg gut auf.
Beim Kauf von Motorenöl im Internet inormieren Sie sich bitte vor dem Kauf beim Anbieter über die Rückgabemöglichkeiten von Altöl. Beisielsweise kann dieselbe Menge von Altöl, die als frisches Öl bei Amazon gekauft wurde, unter Vorlage des Kaufbelegs bei den ATU-Werkkstätten abgegeben werden.
Größere Mengen Altöl (mehr als 200 Liter) können nur über gewerbliche Altöldienste entsorgt werden. Bei Problemen bei der Altölentsorgung hilft Ihnen die Abfallberatung gerne weiter.

Batterien müssen von den Verkaufsstellen ebenfalls kostenlos zurückgenommen werden. Auch bei der Schadstoffsammlung werden Batterien angenommen. Außerdem stehen in Rathäusern, Schulen und auf den Recyclinghöfen Batteriecontainer zur Verfügung.

Auflistung Batteriecontainerstandorte:        

Altmedikamente in haushaltsüblichen Mengen gehören zugriffsicher vor Kindern in die Restmülltonne. Das gilt sowohl für flüssige als auch für feste oder pulverförmige Medikamente. Auf keinen Fall dürfen sie ins Abwasser gelangen.

Schadstoffsammlung von Kleinmengen aus dem Gewerbe

Schadstoffmengen bis zu 100 kg je Abfallschlüssel können Betriebe, aber auch Privatpersonen, Vereine, Schulen und sonstige Organisationen ohne Transportgenehmigung selbst zu einer Entsorgungsanlage bringen. Im Enzkreis betreibt die Firma SUEZ Süd GmbH in Knittlingen (Daimlerstraße 2) ein Zwischenlager für solche Stoffe. Nach vorheriger Terminvereinbarung (Telefon 07043/939-400) können hier Schadstoffe angeliefert werden. Jeder Anlieferer erhält einen Entsorgungsnachweis. Die Annahme ist kostenpflichtig.

Zusätzlich bietet die IHK Nordschwarzwald zu unregelmäßigen Terminen eine Sammlung mit dem Schadstoffmobil der SUEZ Umwelt-Service an, die die Schadstoffe direkt bei den teilnehmenden Unternehmen entgegennimmt. Auch dafür ist eine Anmeldung erforderlich. Weiter Informationen: IHK Nordschwarzwald Umweltservice, Tel. 07231/201-155.

Über das PAMIRA-System (PAckMIttel Rückname Agrar) können landwirtschaftliche Betriebe ihre Pflanzenschutz- und Flüssigdünger-Verpackungen mit PAMIRA-Zeichen, sortiert nach Kunststoff, Metall und Beuteln, an Sammelstellen zu bestimmten Terminen abgeben. Die nächstgelegenen Sammelstellen sind in

Die genauen Termine sind unter www.pamira.de abrufbar.

zurück

Letzte Änderung: 24.07.2017

Abfall- und Umweltberatung im Enzkreis, ES Konzepte Pforzheim, Tel. 07231/354838