Behälter für die Einsammlung von Abfall

Unterschiedliche Mülltonnen im Enzkreis
Unterschiedliche Mülltonnen im Enzkreis

Für die Einsammlung der meisten Abfälle im Enzkreis stehen Behälter zur Verfügung. Die Abfälle werden in der Regel 14-täglich oder 4-wöchentlich am Grundstück abgeholt. Die Behälter werden vom Enzkreis zur Verfügung gestellt. Treten Verschleißerscheinungen wie zum Beispiel Risse auf, werden die Behälter gebührenfrei ausgetauscht.

Alle Tonnen werden mit einem Seitenladerfahrzeug geleert. Restmüll- und Biotonnen werden zusätzlich mit einem Mehrkammerfahrzeug geleert. Die Tonnen müssen daher mit der Deckelöffnung zur Straße hin bereitgestellt werden.

Aufkleber mit Behälternummer und Strichcode
Aufkleber mit Behälternummer und Strichcode

Restmüll- und Biotonne sind mit einem Mikrochip ausgerüstet, der sich im vorderen Rand der Tonnen befindet. In ihm ist die Behälternummer sowie das jeweilige Datum der letzten Leerungen gespeichert. Außerdem befindet sich auf der Außenseite der Mülltonne ein weißer Aufkleber mit einem Strichcode sowie der Behälternummer, damit diese auch im Klartext lesbar ist.

Restmülltonnen

Restmülltonnen sind schwarzgrau. Sie stehen in den Größen

  • 120 Liter
  • 240 Liter
  • 660 Liter
  • 1100 Liter

zur Verfügung. Behälter mit 120 und 240 Liter Inhalt dienen der Entsorgung des Abfalls von einer bis zu sieben Personen. Bei mehr Personen in mehreren Haushalten können weitere oder größere Behälter dazu bestellt werden. Detaillierte Maße der Behälter sowie eine Empfehlung wie viele Personen an die Behälter angeschlossen werden können, haben wir im Faltblatt "Müllbehälter im Enzkreis" zusammengestellt.

Die Zahl und Größe der Müllbehälter kann jeder Hausbesitzer bzw. die Hausverwaltung selbst festlegen. Mindestens müssen eine Restmülltonne und eine Grüne Tonne auf dem Grundstück vorhanden sein.

In die Restmülltonne gehören alle nicht verwertbaren Abfälle wie zum Beispiel Staubsaugerbeutel, Lappen, Tapetenreste, Schreibtischunterlagen, Glühbirnen oder Blumenübertöpfe. Weitere Beispiele für Restmüll sind im Abfall-ABC (Entsorgungsart "'Restmülltonne" auswählen) und als Übersicht in Bildern aufgeführt.

Die Restmüllbehälter müssen ab 6.00 Uhr morgens eindeutig zur Leerung am Straßenrand bereitstehen. Im Zweifelsfall wird von einer Bereitstellung ausgegangen. Ein Mikrochip erfasst die Leerungshäufigkeit. Neben den Tonnen bereitgestellte Müllbeutel oder ähnliches werden nicht mitgenommen. Auch deutlich überfüllte Restmülltonnen werden nicht geleert.

Sollte die Mülltonne einmal nicht am gewohnten Tag geleert worden sein, erfolgt die Leerung in der Regel am nächsten Werktag. Die Tonne bitte bereitgestellt lassen.

Die Leerung der Restmüllbehälter erfolgt 14-täglich. Bei 660-Liter und 1100-Liter-Behälter ist auf Anforderung auch eine wöchentliche Entleerung möglich. Werden Behälter seltener bereitgestellt, müssen nur die tatsächlich im Jahr in Anspruch genommenen Leerungen bezahlt werden.

Biotonnen

Biotonnen sind braun. Sie stehen in den Größen

  • 60 Liter
  • 120 Liter
  • 240 Liter

zur Verfügung. Behälter mit 60 Liter sind vor allem für Haushalte ohne oder mit sehr kleinem Garten geeignet. Die Größe von 120 Liter empfiehlt sich für Haushalte mit Garten, während Behälter mit 240 Liter eher für mehrere Haushalte oder Haushalte mit großem Garten und zum Beispiel einer Obstwiese geeignet sind. Detaillierte Maße der Behälter sowie eine Empfehlung, wie viele Personen an die Behälter angeschlossen werden können, haben wir im Faltblatt "Müllbehälter im Enzkreis" zusammengestellt.

Die Zahl und Größe der Müllbehälter kann jeder Hausbesitzer bzw. die Hausverwaltung selbst festlegen. Entweder muss eine vollständige Eigenkompostierung aller biologischer Abfälle (Obst- und Gemüseschalen, Speisereste, Blumen usw.) erfolgen oder die kompostierbaren Abfälle müssen über eine Biotonne verwertet werden.

In die Biotonne gehören alle kompostierbaren Abfälle wie zum Beispiel Gras, Laub, Moos, kleine Zweige, Blätter, Gemüse- und Obstreste, Speiseabfälle, aber auch Küchentücher oder bei der Küchenarbeit verschmutztes Papier. Weitere Beispiele für Bioabfall sind im Abfall-ABC (Entsorgungsart "Biotonne" auswählen) und als Übersicht in Bildern aufgeführt.aufgeführt.

Die Biotonnen müssen ab 6.00 Uhr morgens eindeutig zur Leerung am Straßenrand bereitstehen. Im Zweifelsfall wird von einer Bereitstellung ausgegangen. Ein Mikrochip erfasst die Leerungshäufigkeit. Neben den Tonnen bereitgestellte Müllbeutel oder ähnliches werden nicht mitgenommen. Auch deutlich überfüllte Biotonnen werden nicht geleert.

Sollte die Biotonne einmal nicht am gewohnten Tag geleert worden sein, erfolgt die Leerung in der Regel am nächsten Werktag. Die Tonne bitte bereitgestellt lassen.

Die Leerung der Biotonnen erfolgt 14-täglich. Werden Behälter seltener bereitgestellt, müssen nur die tatsächlich im Jahr in Anspruch genommenen Leerungen bezahlt werden.

Grüne Tonne flach

Grüne Tonnen für die Abfallart flach stehen in den Größen

  • 240 Liter
  • 660 Liter
  • 1100 Liter

zur Verfügung. Behälter mit 240 Liter dienen für Ein- oder Zweifamilienhäuser oder kleinen Gewerbebetrieben. Größer Behälter werden meist bei Mehrfamilienhäusern aufgestellt. Detaillierte Maße der Behälter sowie eine Empfehlung, wie viele Personen an die Behälter angeschlossen werden können, haben wir im Faltblatt "Müllbehälter im Enzkreis" zusammengestellt.

Die Zahl und Größe der Müllbehälter kann jeder Hausbesitzer bei Mehrfamilienhäusern bzw. die Hausverwaltung in Abstimmung mit dem Enzkreis selbst festlegen.

In die Grüne Tonne flach gehören Papier, Kartonagen, Kunststofffolien (alle Größen) und Styropor von Verpackungen. Weitere Beispiele für die Abfallart flach sind im Abfall-ABC (Entsorgungsart "Grüne Tonne flach" auswählen) und als Übersicht in Bildern aufgeführt.

Die Grünen Tonnen müssen ab 6.00 Uhr morgens eindeutig zur Leerung am Straßenrand bereitstehen. Im Zweifelsfall wird von einer Bereitstellung ausgegangen. Neben den Tonnen bereitgestellte Schachteln oder Beutel werden nicht mitgenommen. Auch deutlich überfüllte Grüne Tonnen werden nicht geleert.

Sollte die Grüne Tonne einmal nicht am gewohnten Tag geleert worden sein, erfolgt die Leerung in der Regel am nächsten Werktag. Die Tonne bitte bereitgestellt lassen.

Die Leerung der Grünen Tonnen erfolgt vierwöchentlich. Die Leerungstermine in Ihrem Wohnort können Sie über den gedruckten Abfuhrplan (Verteilung an alle Haushalte jeweils Mitte Dezember fürs folgende Jahr), über die Enzkreis App oder über den Menüpunkt "Leerungstermine" ermitteln.

Grüne Tonnen mit 660 oder 1100 Liter Inhalt werden auch 14-täglich entleert. Der Leerungsrhythmus muss deshalb bei der Bestellung angegeben werden. Eine Änderung des Leerungsrhythmus ist jederzeit möglich.

Grüne Tonne rund

Grüne Tonnen für die Abfallart rund stehen nur in der Größe

  • 240 Liter

zur Verfügung. Detaillierte Maße der Behälter sowie eine Empfehlung, wie viele Personen an einen Behälter angeschlossen werden können, haben wir im Faltblatt "Müllbehälter im Enzkreis" zusammengestellt.

Die Zahl der Grünen Tonnen rund kann jeder Hausbesitzer bei Mehrfamilienhäusern bzw. die Hausverwaltung in Abstimmung mit dem Enzkreis selbst festlegen.

In die Grüne Tonne rund gehören Behälterglas, Weißblech- und Aluminiumdosen, Kunststoffbecher und Kunststoffflaschen, Verbundverpackungen von Milch, Saft, Kaffee oder Fertiggerichten. Weitere Beispiele für die Abfallart rund sind im Abfall-ABC (Entsorgungsart "Grüne Tonne rund" auswählen) und als Übersicht in Bildern aufgeführt.

Hier finden Sie einen Kurzfilm über die Sortierung.

Die Grünen Tonnen müssen ab 6.00 Uhr morgens eindeutig zur Leerung am Straßenrand bereitstehen. Im Zweifelsfall wird von einer Bereitstellung ausgegangen. Neben den Tonnen bereitgestellte Schachteln oder Beutel werden nicht mitgenommen. Auch deutlich überfüllte Grüne Tonnen werden nicht geleert.

Sollte die Grüne Tonne einmal nicht am gewohnten Tag geleert worden sein, erfolgt die Leerung in der Regel am nächsten Werktag. Die Tonne bitte bereitgestellt lassen.

Die Leerung der Grünen Tonnen erfolgt vierwöchentlich. Die Leerungstermine in Ihrem Wohnort können Sie über den gedruckten Abfuhrplan (Verteilung an alle Haushalte jeweils Mitte Dezember fürs folgende Jahr), über die Enzkreis App oder über den Menüpunkt "Leerungstermine" ermitteln.

Terminservice (Erinnerung per E-Mail an die Leerungen)

Lassen Sie sich Ihre Leerungstermine per E-Mail zusenden. Sie können wählen, ob Sie sich die Abfuhrtermine monatlich, 14-täglich oder 2 Tage vor dem Leerungstermin zusenden lassen.

Der Service ist kostenlos. Der Versand erfolgt entweder am Monatsende für den darauffolgenden Monat, an zwei Tagen im Monat für die jeweils folgenden 14 Tage oder 2 Tage vor den jeweiligen Terminen. Beim monatlichen bzw. 14-täglichen Versand sind zusätzlich die Termine für die Sperrmüll- und Elektrogeräte-Abholung enthalten. Der Service umfasst die Behälter für Restmüll, Bioabfall und die Grüne Tonne bis 240 Liter.

zum Terminservice
Behältertausch, -auslieferung, -abholung (Behälterbestellung)

Für den Tausch von Mülltonnen, die defekt sind (zum Beispiel Deckel ab, Risse, Rad defekt) oder die in ihrer Größe geändert werden sollen (zum Beispiel Tausch einer 240 Liter Restmülltonne in eine 120 Liter Restmülltonne) steht ein Formular zur Verfügung. Der Tausch defekter Tonnen ist gebührenfrei. Für den Tausch in eine andere Größe fällt eine Gebühr in Höhe von 23 Euro an. Sie wird mit dem nächsten Abfallgebührenbescheid berechnet. Den Wochentag für den Tausch, die Auslieferung oder Abholung von Behältern können Sie hier ermitteln.

> Formular für Behältertausch

Sind Sie neu in den Enzkreis gezogen oder umgezogen und brauchen neue Mülltonnen (Behälterbestellung), benötigen wir diese Daten in folgenden Formularen per Mail, Post oder Fax:

> Formular für Neuzuzug, Umzug und Wegzug für Einzelhaushalte

> Formular für Neuzuzug, Umzug und Wegzug für Firmen, Vereine, öffentliche Einrichtungen oder Hausverwaltungen

Behälterreinigung

Mit dem Formular können Sie bei der Firma SUEZ Süd GmbH in Asperg eine Behälterreinigung anfordern. Die Bestellung erfolgt außerhalb der Dienstleistungen und Vertragsbeziehungen des Enzkreises. Mit der Bestätigung bzw. Vereinbarung der Behälterleerung kommt ein Vertrag zwischen dem Besteller und der Firma SUEZ zustande. Alle Angaben im folgenden Vertrag sind unverbindlich. Es gelten die Geschäftsbedingungen der Firma SUEZ Süd GmbH.